Stark im Netzwerk

Gemeinsam stark für mehr, bessere und schnellere ÖV-Verbindungen

Gemeinsam mit der Zuger Wirtschaftskammer, dem Gewerbeverband des Kantons Zug und den Zentralschweizer Kantonen setzt sich der Verein Wirtschaftsregion ZUGWEST dafür ein, dass der Zimmerberg-Basistunnel im Ausbauschritt 2035 projektiert und realisiert wird. Zudem soll die Projektierung des Durchgangsbahnhofs Luzern zügig vorangetrieben und vom Bund finanziert werden.

 

Der Bundesrat hat in seiner Botschaft zum Bahn-Ausbauschritt 2035 diese beiden zukunftsweisenden Bahnprojekte als zwei zentrale Vorhaben in den Massnahmenkatalog für den Ausbau des Schweizer Bahnnetzes aufgenommen. Insgesamt sollen bis 2035 knapp 12 Milliarden Franken für die ÖV-Mobilität der Zukunft investiert werden. 2019 wird das Parlament über das Vorhaben beraten. Kommt es zum Referendum, hat das Volk das letzte Wort.

 

Gemeinsames Engagement für die Mobilität der Zukunft

In unserem gemeinsamen Positionspapier nehmen wir klar Stellung für die beiden Bahnprojekte . Darin haben wir die Nutzen für den Kanton Zug und die gesamte Zentralschweiz aufgezeigt. 

 

Der Zimmerberg-Basistunnel 2 führt zu mehr, schnelleren und neuen Verbindungen. Damit verbessert er das Angebot auf den Strecken Luzern-Zug-Zürich und Uri-Schwyz-Zug-Zürich signifikant. Konkret heisst das: 

  • mehr Sitzplätze in Intercity- und Regioexpresszügen
  • bis zu acht Schnellzug- und vier S-Bahn-Verbindungen nach Zürich ab Bahnhof Zug,
  • mindestens zwei Direktverbindungen pro Stunde nach Zürich bzw. nach Luzern ab den Bahnhöfen Rotkreuz, Cham und Baar, in der Hauptverkehrszeit sogar Verbindungen im Viertelstundentakt
  • kürzere Reisezeit aus dem Kanton Zug nach Zürich 
  • halbstündliche Direktverbindung aus dem Raum Baar in die Zuger Innenstadt dank Verlängerung der S2 von Baar Lindenpark bis nach Baar 

Der Durchgangsbahnhof Luzern stellt eine zukunftsfähige Antwort auf die Mobilitätsherausforderungen in der Region Luzern dar. Darüber hinaus leistet er einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung des schweizerischen Schienennetzes und setzt in der Zentralschweiz wertvolle wirtschaftliche und raumplanerische Impulse.

 

Der Nutzen für die ganze Schweiz und für unsere Region ist gross:

  • Durchmesserlinie verbindet die Achsen Basel/Bern-Luzern und Luzern-Zürich und schafft eine neue Nord-Süd-Verbindung via Luzern
  • 30 Minuten Reisezeitgewinn zwischen Deutschland/Basel und Mailand 
  • Nord-Süd- bzw. West-Süd-Verbindung via Luzern wird bis zu 30 Minuten schneller als über Zürich, dadurch
  • Entlastung des bereits heute stark frequentierten Hauptbahnhofs Zürich
  • neue Direktverbindungen wie Zug-Bern oder Rotkreuz-Basel werden möglich.

Die beiden Projekte, Durchgangsbahnhof Luzern und Zimmerberg-Basistunnel 2, entfalten zusammen ihre volle Wirkung. Sie sorgen für mehr, schnellere und neue Verbindungen (regional und national) und ermöglichen einen stabileren Betrieb sowie höhere Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit beim Fernverkehr und bei der Zuger Stadtbahn.

 

Mehr Informationen finden Sie im gemeinsamen Positionspapier «Für eine rasche Realisierung des Zimmerberg-Basistunnels 2 und zügige Projektierung des Durchgangsbahnhofs Luzern».

 

Öffentlichkeitsarbeit und Lobbying bei Zentralschweizer Bundesparlamentariern 

Die Zuger Wirtschaftskammer, der Gewerbeverband des Kantons Zug und der Verein Wirtschaftsregion ZUGWEST führen am 30. Januar 2019 eine öffentliche Informationsveranstaltung durch. Damit wollen wir die grosse Bedeutung der beiden Projekte für unsere Region aufzeigen und laden gleichzeitig auch die Zentralschweizer Bundesparlamentarier ein, die Vorlage im politischen Prozess aktiv zu unterstützen.

 

Mit gezielter Öffentlichkeitsarbeit wollen wir zudem die Bevölkerung über den Nutzen dieser beiden Projekte für die Mobilität der Zukunft informieren und auf das Thema sensibilisieren. Kommt es nämlich zu einem Referendum, hat das Volk das letzte Wort.

Weiterführende Links zum Thema

  • Es wird eng: Ausführliche Informations-Seite über die beiden Projekte und deren Nutzen von der Zentralschweizer Konferenz des öffentlichen Verkehrs (ZKöV)
  • Bahnausbauschritt 2035 - Informationsseite vom Bundesamt für Verkehr

Kurz erklärt

Zimmerberg-Basistunnel 2

Der Zimmerberg-Basistunnel 2 ist ein rund 11 Kilometer langer Doppelspur-Tunnel zwischen Baar und Thalwil, genauer zwischen Litti ZG und Nidelbad ZH. Die neue Verbindung löst im Fernverkehr die über weite Teile einspurige Stammlinie zwischen Baar und Thalwil ab.

 

 

Zimmerberg-Basistunnel 2 Linienführung

Durchgangsbahnhof Luzern

Mit dem Durchgangsbahnhof Luzern soll der letzte grosse Kopfbahnhof der Schweiz mit einem leistungsfähigen Durchgangsbahnhof ergänzt werden. Das Projekt besteht aus einer unterirdischen Durchmesserlinie und vier tiefergelegten Gleisen. Die Durchmesserlinie verbindet die Achsen Basel/Bern–Luzern und Luzern–Zürich bzw. die Hauptentwicklungsachsen des Kantons Luzern und schafft eine neue Nord-Süd-Verbindung via Luzern.

 

 

Durchgangsbahnhof Luzern Linienführung